Standorte

Die Standorte der Station

Vor Ort in Leverkusen und Köln

Die Naturschutzstation verfügt seit 2012 über zwei Standorte mit jeweils eigenem Personal, Räumlichkeiten und technischer Ausstattung.

In Leverkusen hat die Station ihren Sitz im Umweltbildungszentrum NaturGut Ophoven, einem etwa sechs Hektar großen Areal mit Wiesen, Gärten, naturnahen Waldbereichen, Tümpeln und Teichen. Inmitten der täglichen Besuchergruppen und Kinderführungen am NaturGut arbeiten hier acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Naturschutzstation in den Bereichen Artenschutz, Naturschutzbildung und Biotopmanagement. In den Wirtschaftsgebäuden des NaturGuts unterhält die Naturschutzstation einen Fuhr- und Gerätepark für die praktische Landschaftspflege.

Hauptgebäude von Finkens Garten (Köln). Das ehemalige Wohnhaus der Gärtnerei Finken beherbergt heute Büroräume von Finkens Garten e. V. und der Naturschutzstation.

In Köln hat die Naturschutzstation ihren Sitz in Finkens Garten, einer Umweltbildungsstätte der Stadt Köln. Auf dem etwa vier Hektar großen Gelände einer ehemaligen Baumschule lassen sich naturnahe Lebensräume ebenso entdecken wie alte Kulturlandschaftselemente (etwa die Streuobstwiese im Eingangsbereich). Wochentags besuchen Schulklassen und Kindergruppen Finkens Garten und erleben die Natur mit allen Sinnen (zum Beispiel im Nasengarten). Als Naturoase mitten in der Großstadt repräsentiert Finkens Garten die Ziele und Anliegen der Naturschutzstation in besonderer Weise. Die Naturschutzstation arbeitet daher eng mit Finkens Garten zusammen und leistet fachliche Unterstützung in der ökologischen Ausgestaltung und Weiterentwicklung der unterschiedlichen Naturgartenbiotope. Derzeit arbeiten drei Mitarbeiter der Naturschutzstation am Standort Finkens Garten mit Schwerpunkt in den Bereichen Artenschutz und Biotopmanagement.

Leverkusen

Köln