Streuobstwiesen erhalten

Es zirpt und summt, es krabbelt und brummt: Streuobstwiesen sind voller Leben, und eine Liebeserklärung an die Landschaft. Die Naturschutzstation setzt sich für den Erhalt und die naturgerechte Pflege der letzten „Baumgärten“ in Leverkusen und Köln ein.

Amphibienschutz

Glitschig und kalt? Von wegen! Bei so schönen Augen wird einem ganz warm ums Herz. Amphibien benötigen in der Großstadt unseren besonderen Schutz. Die Naturschutzstation schafft dringend benötigte Trittsteinbiotope und errichtet geeignete Laichgewässer.

Artenreiches Stadtgrün

Die Artenvielfalt im städtischen Raum ist überraschend groß. Nicht unbedingt jedoch im klassischen Stadtpark. Dass es auch anders geht, zeigt nun die Stadt Köln: Im Rahmen von „Stadtgrün naturnah“ berät die Naturschutzstation die Stadt bei der Umwandlung von artenarmen Parkrasen in blütenreiche Wildblumenwiesen.

Aktuelles

Tierische Landschaftspfleger

Tierische Landschaftspfleger

Das von uns umgesetzte und betreute Beweidungsprojekt im NSG „Am Hornpottweg“ findet nun stadtweite Beachtung in Köln durch eine Plakataktion der Stadt.

mehr lesen
Allen Unkenrufen zum Trotz

Allen Unkenrufen zum Trotz

Pressemitteilung zum Amphibienschutz
Artenschutz und Rohstoffabbau arbeiten erfolgreich zusammen
________________________________________________________________

Düsseldorf /Bonn – Artenschutz und die Gewinnung von Kies, Sand und Steinen: Dass das gut zusammen passen kann, zeigt eine Initiative Biologischer Stationen, des NABU Landesverbandes Nordrhein-Westfalen und des Baustoffverbandes vero. Gegründet wurde die Initiative „Unterstützung der Abgrabungsamphibien in der Rohstoffgewinnung NRWs“ im Jahr 2017 mit dem Ziel, gesteinsabbauende Betriebe für ein freiwilliges Engagement im Amphibienschutz zu gewinnen.

mehr lesen
Ein freiwilliges Jahr in der Biostation

Ein freiwilliges Jahr in der Biostation

Ab sofort können Sie sich wieder für das kommende Freiwilligenjahr (ab August) bewerben. Für den Standort Leverkusen stehen jedes Jahr sowohl FÖJ- als auch BFD-Plätze zur Verfügung.

mehr lesen
Veranstaltungen

Veranstaltungen

mehr lesen

Erfassen

Nur was wir kennen, können wir schützen. Zum Beispiel die etwa 71.500 heimischen Tiere, Pflanzen und Pilze. Wir liefern Daten zu Vorkommen, Verbreitung und Abundanz von Tier- und Pflanzenarten sowie zur Qualität und Veränderung von Ökosystemen und Habitaten, und formulieren auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen.

 

Fördern

Naturschutz findet nicht auf dem Papier statt. Fachlich fundiertes Management von Biotopen und Lebensräumen ist der Schlüssel zur Bewahrung der biologischen Vielfalt vor Ort. Mit unserer Expertise unterstützen wir kommunale und private Akteure bei der Planung und Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen.

Weitergeben

Begeisterung für Natur entsteht nur durch aktives Erleben. Naturschutzbildung ist gerade in urbanen Räumen eine Voraussetzung dafür, die Natur von heute für die Generationen von morgen zu bewahren. Im Rahmen von naturpädagogischen Angeboten geben wir unsere Begeisterung für eine vielfältige Umwelt an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter.